Uncategorized

Philippe Coutinho zum FC Bayern? Mega-Transfer rückt näher


  • schließen

Der FC Bayern München sucht weiter nach Verstärkungen in der Offensive. Kommt nun Philippe Coutinho? Der Transfer hängt offenbar nur an einer Personalie.

  • Der FC Bayern München ist an Philippe Coutinho vom FC Barcelona interessiert.
  • Der Brasilianer wird nach der Verletzung von Leroy Sané als mögliche Alternative gehandelt.
  • Offenbar ist auch Paris St. Germain an ihm dran – deren Superstar Neymar möchte zurück nach Barcelona.
  • Der FC Bayern München hat offenbar eine Leihe Coutinhos im Sinn.
  • Update vom 15. August, 12.26 Uhr:Sollte der Transfer-Hammer zwischen PSG und Barcelona um einen Wechsel von Mega-Star Neymar platzen, hat der FC Bayern München offenbar allerbeste Chancen auf die Verpflichtung von Edeltechniker Phillippe Coutinho. 

    Der Brasilianer könne sich den Umzug in die bayerische Landeshauptstadt wohl sehr gut vorstellen. Wie derKickeraus dem Umfeld Coutinhos erfahren haben will, beschäftige er sich momentan ausschließlich mit PSG und eben den Bayern. Dass der Weltstar mit einem Wechsel zum FC Bayern liebäugelt und ihn sich vorstellen kann, ist ein durchaus spektakuläres Detail.

    Schon in den nächsten Tagen soll alles klar sein. Denn Barcelona und Paris wollen wohl in Kürze eine Entscheidung über den Tausch-Deal verkünden. Der FC Bayern wird wohl nicht unbedingt die Daumen drücken. 

    Schließlich bemüht sich Niko Kovac noch um breite im Kader. Neben Neuzugang Ivan Perisic soll deshalb auch Mario Mandzukic zurück an die Isar kommen. Coutinho wäre im zentral-offensiven Mittelfeld ein mehr als perfekter Nachfolger für den nach Madrid zurück geschickten James Rodriguez und ein technisch beschlagene Alternative zu Leon Goretzka.

    Transfer von Philippe Coutinho: Könnte FC Bayern sein Mega-Gehalt bezahlen? Es wäre Rekord

    Update vom 14. August, 7.05 Uhr: Kommt es zum Mega-Deal mit dem FC Barcelona? Der FC Bayern München ist heiß auf Philippe Coutinho, beim Rekordmeister hofft man auf eine Leihe des Brasilianers. Allerdings ist der Deal kompliziert, denn: Coutinhos Klub Barcelona hofft auf eine Neymar-Rückkehr aus Paris, offenbar ist ein Tauschgeschäft der beiden Brasilianer denkbar. Dazu müssten die Katalanen noch eine hohe Summe überweisen – Gerüchten zufolge zwischen 60 und 80 Millionen Euro. Kommt der Deal zustande, ist Coutinho vom Markt. 

    Wenn nicht – was in diesem ewigen Transfersommer kaum überraschen würde – dann wäre der ehemaliger Liverpooler für Bayern eine Option. Es hängt also alles an Neymar. Am Dienstag waren Verantwortliche des FC Barcelona in die französische Hauptstadt gereist, um zu verhandeln. Ein Problem für die Bayern im Coutinho-Poker: Das fürstliche Gehalt! Bei Barca verdient der 27-Jährige nach Informationen derBildrund 13 Millionen Euro netto. Spitzenverdiener beim FCB ist aktuell Robert Lewandowski mit 16 Millionen Euro – allerdings brutto. Ein Timo Werner wäre wohl etwas günstiger zu haben. Und ein Leroy Sané?

    Philippe Coutinho zum FC Bayern: Interesse bestätigt – Kommt es zum Transfer-Hammer?

    Update vom 13. August, 16.05 Uhr: Laut Sergio Sole, Barca-Reporter der spanischen SportzeitungMundo Deportivo, will sich der FC Barcelona auf jeden Fall von Philippe Coutinho trennen. Demnach scheiterten in der Vorwoche bereits die Last-Minute-Verhandlungen mit Tottenham Hotspur, weil Coutinho keine Leihe akzeptieren wollte. Das bekräftigte Sole bei Sky.

    Weil der FC Barcelona nach der Verpflichtung von Antoine Griezmann allerdings auch ohne den 27-Jährigen über einen herausragenden Angriff verfüge, forcieren die Katalanen einen Transfer des ehemaligen Liverpool-Akteurs. Laut Sole gibt es demnach nur zwei Optionen: einen Wechsel zu Paris St. Germain oder zum FC Bayern München. Der Süddeutschen Zeitungsoll nun sogar ein Sprecher des FC Barcelona bestätigt haben, dass der FC Bayern offiziell Interesse an Coutinho angemeldet habe.

    Philippe Coutinho zum FC Bayern? Barcelona-Star hat wohl nur zwei Optionen

    Wohin zieht es den Brasilianer also? Englische Vereine können in dieser Transferperiode keine Spieler mehr verpflichten, ein Wechsel innerhalb Spaniens scheint ausgeschlossen. „Da könnte Bayern durchaus eine interessante Option für Coutinho sein“, sagt Sole. 

    Nun muss jedoch abgewartet werden, ob Barca nicht doch einen Mega-Deal mit Paris St. Germain einfädelt. Laut der französischen ZeitungLe Parisienhat der FC Barcelona für einen Neymar-Transfer neben Coutinho auch eine Geldsumme in Höhe von 60 bis 80 Millionen Euro in Aussicht gestellt (siehe weiter unten im Artikel). Offenbar finden diesbezüglich bereits Gespräche statt. 

    Wie spanische Medien übereinstimmend berichten, sei der Barca-Sportdirektor Eric Abidal mit zwei weiteren Klub-Vertretern am Dienstag nach Paris gereist, um über eine Rückkehr Neymars zu sprechen. Der FC Bayern ist dagegen weiter an Timo Werner von RB Leipzig und einem Mittelfeldspieler von Borussia Mönchengladbach dran, zudem könnte eventuell ein Ex-Spieler des FC Liverpool für die Münchner interessant werden. Wie bewerten Sie die Arbeit von Sportdirektor Hasan Salihamidzic? Stimmen Sie ab!

    Holt der FC Bayern Philippe Coutinho? Leihe ist offenbar denkbar

    Update vom 13. August, 12.23 Uhr:Der FC Bayern München hat im Werben um Philippe Coutinho vom FC Barcelona offenbar eine erste Abfuhr erhalten. Die spanische ZeitungMundo Deportivoschreibt, dass sich weder die Katalanen noch der Spieler selbst auf das Angebot der Münchner einlassen wollen.

    Weiter heißt es, der FC Bayern könne bis Transferschluss noch eine verbesserte Offerte abgeben. Auch wenn die Münchner den Transfer von Ivan Perisic unter Dach und Fach gebracht haben, suchen sie noch Verstärkungen für die Offensive. Wie bereits damals mit James Rodriguez schwebt den Bayern lautMundo Deportivoein Leihgeschäft über zwei Jahre mit anschließender freiwilliger Kaufoption vor.

    Über die neuesten Transferentwicklungen wird Niko Kovac vermutlich auch auf der Pressekonferenz vor dem Hertha-Spiel, die wir für Sie im Live-Ticker begleiten.

    Wechselt Philippe Coutinho zum FC Bayern? Er wäre kostenlos, aber …

    Update vom 13. August, 10.35 Uhr: Wie gehen die Transferplanungen des FC Bayern München weiter? Bis zum 2. September ist es noch möglich, neue Spieler zu verpflichten. Lange hatte man betont, dass man bis zum Deadline Day noch viel Zeit hat – sie verstreicht aber mit jedem Tag.

    Mit Ivan Perisic hat man nun immerhin schon einen neuen Offensivspieler sicher. Wer kommt noch? Philippe Coutinho gilt als heißer Kandidat bei den Bayern, aber die Konkurrenz hat es in sich: WieLe Parisienberichtet, könnte der FC Barcelona den ehemaligen Liverpooler in einen Deal verwickeln, um PSG-Superstar Neymar zurückzuholen. Demnach soll Coutinho zu Paris St. Germain wechseln, im Gegenzug kehrt Neymar nach Katalonien zurück. 

    Zusätzlich erhält Paris noch ein nettes Sümmchen zwischen 60 und 80 Millionen Euro. Beim FC Bayern ist ein anderes Modell im Gespräch – eine kostenlose Leihe von Coutinho mit einer Kaufoption. Außerdem müssten die Münchner das Gehalt des Brasilianers in Höhe von elf Millionen Euro bezahlen. Mit Timo Werner hat der FCB noch ein weiteres heißes Offensiv-Eisen im Feuer.

    Coutinho zum FC Bayern? Kovac reagiert auf Nachfrage: „Ich werde Folgendes machen …“

    Update vom 12. August, 19.06 Uhr: Nach monatelangem Zerren um Leroy Sané könnte es beim FC Bayern München jetzt ganz schnell gehen – der Flügelflitzer von Manchester City spielt dabei aber eher die Nebenrolle.

    Nach Ivan Perisic, dessen Transfer am Montag eingetütet wurde, könnte nun auch noch Philippe Coutinho an die Säbener Straße wechseln. Nach Informationen dertzwird ein Wechsel zumindest nicht sofort ausgeschlossen. Das war in der Vergangenheit schon einmal anders – und genau das könnte den Fans Hoffnung machen.

    Der @FCBayern schließt ein mögliches Engagement von @Phil_Coutinho – in welcher Form auch immer – immerhin nicht sofort kategorisch aus. Bei @leonbailey & Brais Mendez war das anders, als entsprechende Meldungen publik wurden. #FCBayern #FCBTransfersommer #Coutinho

    — Manuel Bonke (@mano_bonke) August 12, 2019

    Gerade bei Leon Bailey dementierten die Bayern vehement einen Transfer. Bei Coutinho soll zumindest von Seiten des FC Barcelona schon Bereitschaft bestehen, sich vom Spieler zu trennen. Verhandeln die Bayern bereits mit den Beratern des Brasilianers? Einer Nachfrage wich Trainer Niko Kovac aus: „Ich werde Folgendes machen: Über das redet dann nicht mehr der Trainer, sondern der Sportdirektor.“

    Transfer von Philippe Coutinho zum FC Bayern schon fix? FC Barcelona mit eindeutigem Signal

    Update vom 12. August, 16.45 Uhr: Schlägt der FC Bayern jetzt gleich doppelt zu? Monatelang war an der Säbener Straße nichts passiert, letztlich wurde nur über viele Namen diskutiert. Sportdirektor Hasan Salihamidzic ließ sich lange Zeit für den ersten Offensiv-Transfer in der Sommerpause.

    Mit Ivan Perisic steht dieser nun aber fest. Der Kroate ist bereits zum Medizincheck in München. Lange war man an Leroy Sané dran, dessen Kreuzbandverletzung ließ die Bayern nun aber improvisieren – schielt man deshalb auch zum FC Barcelona?

    Philippe Coutinho zum FC Bayern? Transfer könnte ganz schnell über die Bühne gehen

    Offenbar schon. Das Interesse an Philippe Coutinho soll größer sein, als zunächst angenommen. Anscheinend ist der FCB schon dabei, den Transfer vorzubereiten. Denn: Die Katalanen sollen bereit sein, Coutinho nach München zu verleihen.

    Barcelona já aceitou emprestar (de graça) Philippe Coutinho para o Bayern de Munique, com opção de compra; Clube alemão, que precisaria apenas pagar o salário (11 milhões de euros/temporada), agora já está em conversa com os representantes do atacante

    — Bruno Andrade (@brunoandrd) August 12, 2019

    Das twitterte der brasilianische Journalist Bruno Andrade, der unter anderem fürGoalundDAZNals Experte fungiert. Demnach würde Coutinho kostenlos nach München verliehen werden, die Bayern müssten offenbar ausschließlich das Gehalt des ehemaligen Liverpool-Stars bezahlen. Dieses belaufe sich auf elf Millionen Euro. Nun, so beschreibt Andrade weiter, stehen die Münchner in Verhandlungen mit Coutinhos Beratern. Es soll sogar eine Kaufoption geben – über deren Höhe verrät der Journalist aber nichts.

    Auch Timo Werner könnte wieder interessant sein. Die Bayern-Bosse sollen allerdings unter Kritik stehen, das sagt zumindest ein Spielerberater.

    In der ersten Runde des DFB-Pokals muss der FC Bayern München am Montagabend, den 12. August, gegen Energie Cottbus ran. Sie können die Partie im Live-Ticker vontz.demitverfolgen. 

    Philippe Coutinho im Fokus des FC Bayern? Rekordmeister nimmt offenbar Kontakt auf

    Update vom 12. August, 12.00 Uhr:Wie heiß ist der Flirt zwischen dem Rekordmeister und Phillipe Coutinho wirklich? Bisher wurde lediglich darüber berichtet, dass der FC Bayern die Entwicklungen rund um die Personalie Philippe Coutinho beim FC Barcelona beobachte. Zu einer Kontaktaufnahme seitens der Münchener soll es bis dato aber noch nicht gekommen sein. 

    Doch nun sollen die Bayern sich erstmals bei seinem jetzigen Arbeitgeber nach ihm erkundigt haben, schreibt „mundodeportivo“. Der Rekordmeister wollte offenbar wissen, unter welchen Bedingungen die Katalanen einem Transfer zustimmen würden. Nähere Details werden im Bericht aber nicht genannt.  

    Die spanische Zeitung schreibt allerdings auch, dass der FC Bayern München sich bis zum 25. August entscheiden müsse, weil dann das Transferfenster schließt. Das ist allerdings nicht richtig. Der FCB könnte bis zum 2. September einkaufen. 

    Fix soll hingegen der Transfer von Ivan Perisic sein, der wohl diese Wochen nun zum Medizin-Check kommt. 

    Coutinho zum FC Bayern München? Angeblich noch keinen Kontakt

    Update vom 8. August, 19.26 Uhr:Nach dem Bericht aus Spanien, dass der FC Bayern die Situation von Philippe Coutinho genau beobachte, gibt es nun eine Bestandsaufnahme: WieSkyunter Berufung auf Infos aus dem Berater-Umfeld des Spielers berichtet, gibt es bislang keinen Kontakt zwischen dem FCB und Coutinho. Ein Transfer konnte aber prinzipiell nicht ausgeschlossen werden. 

    Würde Coutinho vom Spielertyp zum FCB passen? Sein Vorteil: Er ist in der Offensive relativ variabel einsetzbar.

    Erstmeldung vom 8. August: Coutinho zum FC Bayern? Gerücht kommt auf

    München – Der FC Bayern München sieht sich weiter nach Verstärkungen für die Offensive um. Viele Kandidaten sind schon vom Markt: Zum Beispiel Antoine Griezmann, der nach langem Gezerre letztlich beim FC Barcelona landete.

    Die Münchner haben Manchester Citys Leroy Sané als Wunschspieler auserkoren. Der hat sich aber möglicherweise schwer am Knie verletzt. Nehmen die Bayern deshalb Abstand von einem Transfer? Schließlich hatten die Verantwortlichen zuletzt betont, dass man einen Spieler will, der der Kovac-Elf sofort weiterhilft. Verletzung ist auch im FCB-Trainingslager das Stichwort: Jerome Boateng musste behandelt werden. 

    Video: Transfers? Müller mahnt zur Geduld

    Philippe Coutinho zum FC Bayern? Möglicher Ersatz-Transfer für verletzten Leroy Sané

    Um nochmal auf Griezmann zurückzukommen: Der hat in Katalonien mittlerweile viele begabte Teamkollegen. Kommt einer davon jetzt möglicherweise als Sané-Ersatz für den FC Bayern infrage? Glaubt man einem Gerücht aus Spanien, dann macht man sich an der Säbener Straße nun tatsächlich Gedanken um Philippe Coutinho! 

    Das berichtet das Portal Sport. Der Brasilianer war zuletzt mit Tottenham Hotspur in Verbindung gebracht worden, der Deal scheint aber zu platzen. Außerdem dürfen Vereine aus der Premier League nur noch am heutigen Donnerstag Spieler verpflichten. Somit kommen zukünftig wohl nur Abnehmer aus anderen europäischen Topligen infrage. Auch Juventus Turin wird als möglicher Interessent gehandelt. Dort könnte Coutinho dann ein gefährliches Südamerika-Duo mit Paulo Dybala abgeben.

    Philippe Coutinho oder Leroy Sané? FC Bayern beschäftigt sich offenbar mit Barca-Star

    Er dürfte ein Preisschild haben, das sich wohl an dem von Sané orientiert – vor dessen Verletzung. 150 Millionen Euro wäre also eine erste Marke. So teuer war der schnelle Linksaußen auch im Januar 2018, als er von Liverpool nach Barcelona wechselte. Dort gehört der 27-Jährige zweifelsohne zum Stammpersonal, in seiner ersten Saison absolvierte er in allen Wettbewerben 54 Einsätze. Seine Quote ist für einen Weltklasse-Offensivspieler in einem Weltklasse-Team aber nicht unbedingt berauschend: Coutinho kommt auf elf Tore und fünf Vorlagen.

    Ob sich die Bayern in den Transferpoker einmischen? Deutlich günstiger wären wohl die Alternativen Hakim Ziyech und Steven Bergwijn. Es bleibt spannend im Transferpoker.

    akl

    Read More

    Show More

    Related Articles

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Back to top button
    Close